„Gefährliche“ STEELER-JUNGS und „harmlose“ Islamisten

Während „hallelulja“ singende, und Osterhasen verteilende STEELER-JUNGS gerne als gefährlich verteufelt werden, werden (ehemalige?) Islamisten bei der EVAG, die sich inzwischen RUHRBAHN nennt, als völlig harmlos hingestellt.

Zur Erinnerung, gerade gab es in Portugal einen Unfall mit einem Bus. Von den über 50 Fahrgästen verstarben bisher 29. Ein großes Potenzial für Terroristen. 150 Fahrgäste kann z. B. ein Gelenkbus befördern.

12 Tote gab es bei dem Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin, als ein Islamist dort mit einem LKW einen Anschlag verübte. Das hätte bestimmt auch mit einem Bus funktionieren können. Evtl. könnten in so einem Fall die Opferzahlen auf dem Weihnachtsmarkt noch durch Opfer im Bus erhöht werden. Darf man also (ehemaligen?) Islamisten ermöglichen, dass solche Leute als Busfahrer bei der RUHRBAHN, oder anderen Busunternehmen beschäftigt werden?

Wie üblich geht man natürlich her und versucht dies als völlig harmlos hinzustellen. Gefährlich sind ja nur die Spaziergänger von den STEELER-JUNGS.

Ein Kommentar zu „„Gefährliche“ STEELER-JUNGS und „harmlose“ Islamisten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.